29.04.2016

NÜRNBERG · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Traut euch frei!

Mit einer Freien Trauzeremonie heiraten wo immer ihr möchtet

Viele Paare wünschen sich eine Hochzeit "in Weiß", haben aber den Bezug zur Kirche lange verloren oder noch nie gehabt. Auch wenn beide unterschiedliche Konfessionen haben oder nur einer der katholischen oder evangelischen Kirche angehört, ist eine Hochzeit in einer Kirche samt Pfarrer nicht möglich. Eine standesamtliche Trauung allein erscheint den meisten Paaren aber zu wenig, denn der Tag der Eheschließung ist ja nun doch einer der feierlichsten und wichtigsten Momente im Leben, und dem wird der nüchterne Akt der Signatur in oftmals hässlichen Verwaltungsgebäuden nicht gerecht.

Vor ein paar Jahren starteten freie Trauredner mit ihrer Tätigkeit als Trau- und Hochzeitsredner für freie Trauzeremonien. "Rund 70 Prozent der Paare, die zu mir kommen, möchten christliche-traditionelle Symbolhandlungen bei ihrer Hochzeitszeremonie, aber keine Hochzeit als Gottesdienst", sagt Andreas Schaufler, Trauredner für die Metropolregion Erlangen, Nürnberg und Fürth. "Da beten wir dann auch mal ein Vaterunser". Die meisten sind ganz normale Paare, die gerne in Weiß heiraten wollen - und beinahe alle wünschen sich, dass der Vater die Braut nach vorne zu Andreas führt. Das "vorne" kann überall sein, auch unter einem schönen, alten Baum oder am Strand.

Individuell, persönlich und ergreifend

Andreas Schaufler bespricht mit dem Paar jedes Detail seiner Rede und sagt nie etwas Allgemeines über Liebe und Ehe. Jede seiner Reden ist ein Unikat. Oft werden Hintergrund und Kennenlernen in die Trauzeremonie eingebaut und dabei mit Symbolhandlungen zelebriert. "Kommt die Braut beispielsweise aus einem Ort an der Ostsee und der Bräutigam aus einem an der Nordsee, so sollen sie mir beide ein Glas heimatliches Meerwasser bringen. Das mische ich dann in einem schönen Gefäß. So wie dieses Wasser jetzt untrennbar miteinander verbunden ist, so untrennbar seid Ihr miteinander verbunden". Das sei immer ein ergreifender Augenblick, der vielen Gästen die Tränen in die Augen treibe. So eine Zeremonie ist viel persönlicher und näher als manch kirchliche Trauung, finden viele ihrer Paare.

Ein Trend aus Hollywood

Doch nicht nur "neue" Paare vermählt Andreas, sondern auch "alte", die ihr Eheversprechen erneuern möchten. Der Trend aus Hollywood etabliert sich immer mehr bei uns, sei es, weil die einige Jahre zuvor vorgenommene standesamtliche Trauung als zu nüchtern und emotionslos empfunden wurde, sei es, weil nach etlichen Jahren des Miteinanderlebens so manche Hürde gemeistert wurde und sich das Paar wieder gefunden hat. Und da wiegt ein öffentlich vor allen Gästen gesprochenes Liebesgeständnis doppelt und dreifach. Auch für Silberhochzeiten wird Andreas Schaufler gebucht.

Rituale, Ringwechsel und der obligatorische Kuß

"Viele Paare wünschen sich eine fröhliche Feier mit glücklichen Gesichtern und sind dann enttäuscht, weil ein so ernster und fast schon trauriger Gottesdienst vom Pfarrer abgehalten wird", sagt er. Denn ob die Zeremonie fröhlich wird, liegt allein in den Händen des Redners. Er traut Paare, die nicht in der Kirche sind. Den Schwerpunkt seiner Rede legt er dabei auf die Lovestory. Rituale, Ringwechsel und der obligatorische Kuß werden mit eingebaut. Die Zeremonie findet dort statt, wo das Paar feiert - gerne auf einem Landgasthof oder einem Schlösschen.

Den Wunschtermin frühzeitig sichern!

Da Hochzeiten meist an einem Freitag oder einem Samstag zwischen April und September gefeiert werden, kommen nicht so viele mögliche Termine infrage. Andreas Schaufler rät deshalb, sich ein gutes Jahr vor der Trauung um einen Redner zu kümmern. "An Weihnachten und Silvester werden viele Anträge gemacht. Der große Schwung an Anfragen kommt daraufhin regelmäßig im Januar. Danach sind viele Wunschtermine vergeben".

Freie Trauungen sind überall möglich - sogar im Hubschrauber

Bei der Frage nach dem Ort der Zeremonie sind den persönlichen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Ob klassisch in Hotel, Burg und Schlösschen oder aber am Strand, im Wald oder auf dem Wasser, eine freie Trauung ist selbst im Hubschrauber möglich.

Wir danken Andreas Schaufler für die interessanten Auskünfte! Weitere Informationen zu seinem Angebot und die kompletten Kontaktdaten findet ihr HIER in eurem Hochzeitsportal.


Bildquellen v. o. n. u.:
Trauung 02 © Nick Freund - fotolia.com
Andreas Schaufler © Freie Trauung 24
wedding day 4 © shane kyle - fotolia.com
Chairschairs © ersler - depositphotos.com