DAS ORIGINAL!
10.12.2020

Hochzeitseinladungen - die 10 wichtigsten Punkte

Was ihr zum Thema "Hochzeitspapeterie" wissen solltet

Eure Hochzeitsfeier beginnt nicht etwa am Tag der Hochzeit - nein, schon mit den Einladungen werden die Gäste auf das bevorstehende Ereignis vorbereitet. Der Stil der Hochzeitseinladungen sollten zu eurem Konzept passen und erste Hinweise zu Motto, Thema, Stilrichtung oder Hochzeitsfarben geben.

Wir sind absolute Fans schöner Papeterie, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit zieht und ein absolutes Highlight darstellen kann. Viele Gäste heben sich Gedrucktes gerne auf und nicht selten kleben sich die Eltern alles als Erinnerung in ein Fotoalbum. Umso wichtiger, dass auch hier alles zu 100 Prozent zu euch und eurer Hochzeit passt. Doch was schreibt man eigentlich hinein und welche Punkte sollte man unbedingt beachten?

Hochzeitseinladungskarte

Wir haben Heike Schmidt von schöne grüße gebeten, die aus ihrer Sicht 10 wichtigsten Punkte zum Thema "Hochzeitspapeterie" einmal für euch zusammen zu stellen. Heike designt in ihrem Grafikbüro in Cadolzburg super schöne Hochzeitskarten und entwirft und realisiert die gesamte Hochzeitspapeterie von der Save-the-Date- bis zur Dankeskarte nach den Wünschen ihrer Brautpaare. Hier Heikes Tipps für euch:

1. Das Datum steht fest - wie geht es weiter?


Eine Location ist gefunden, aber viele Details für die Einladung sind noch offen. Mit einer Save-the-Date-Karte könnt ihr auch schon ein Jahr vor dem großen Tag euren Gästen mitteilen, dass ihr heiratet, damit sie das Datum für euch reservieren.
Eine Karte im Postkartenformat mit einem schönen Umschlag ist in jedem Fall stilvoller als eine Nachricht per WhatsApp. Da eure gesamte Papeterie im gleichen Design sein sollte, stellt sich die Frage:

2. Wie findet ihr EUER Design?


Das Design der Papeterie und eure Hochzeitsdeko sollten perfekt aufeinander abgestimmt sein und zu euch und eurer Hochzeit passen. Lasst euch zu Beginn eurer Planungen einfach von Zeitschriften und im Internet inspirieren. Egal, ob ihr es minimalistisch, romantisch, elegant oder natürlich liebt - vielleicht hat eure Hochzeit auch ein besonderes Motto: sobald ihr euren Stil und eure Lieblingsfarben gefunden habt, fragt ihr euch sicher:

3. Wer ist der richtige Papeterie-Dienstleister für euch?


Es gibt unzählige Online-Shops mit einer riesigen Auswahl an fertigen Karten-Designs, die ihr selbst individualisieren könnt. Falls sich die Karten nicht so individualisieren lassen wie ihr es euch vorstellt oder ihr keine Arbeit für die Papeterie aufwenden möchtet, ihr zudem den persönlichen Kontakt bevorzugt und euch gerne beraten lasst, ihr weiterhin besondere Anforderungen habt (z.B. zweisprachige Karten oder ein bestimmtes Motto) oder ein Design möchtet, das nur für euch entworfen wird, ist ein(e) Grafik-Designer(in) für individuelle Hochzeitspapeterie definitiv die bessere Wahl.

Einladungskarte Hochzeit Lasercut

4. Welches Budget müsst ihr einplanen?


Das ist schwierig zu sagen, der Preis hängt von vielen Faktoren ab: Art der Karten, Menge, Papiersorte, Veredelung (z.B. Golddruck) und aus wie vielen Elementen eure Papeterie besteht. Bei der individuellen Papeterie liegen die Preisspannen der einzelnen Grafik-Designer oft weit auseinander. Die Karten vom Online-Shop liegen preislich oftmals etwas niedriger. Ein(e) Grafiker(in) macht euch gerne ein individuelles, unverbindliches Angebot und wird versuchen, das Beste aus eurem Budget herauszuholen.

5. Was muss in die Einladungkarte?


Ungefähr drei bis sechs Monate vor der Hochzeit werden in aller Regel die Einladungen verschickt. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, z.B. eine Klappkarte im quadratischen Format mit Banderole und Anhänger oder eine Pocketfoldkarte (auch als elegante Lasercutkarte), bei der sich auf der linken Seite der Einladungstext befindet und auf der rechten Seite bis zu drei Karten in einer Tasche stecken, eine davon mit Informationen wie Adressen, Rückmeldung, Dresscode, Geschenkwünsche, Telefonnummern der Trauzeugen, Adressen von Hotels... Außerdem ist Platz für einen Tagesablauf und vielleicht eine Einladung zum Polterabend oder Standesamt.

Einladungskarte Hochzeit Lasercut

6. Welche Papeterie-Elemente gibt es für die Trauung?


Egal, ob kirchliche oder freie Trauung, ein Kirchenheft mit Freudentränen-Taschentuch, Ablauf der Trauung, Liedtexten und Trauspruch ist ein Muss. Freudentränen-Taschentücher sind auch einzeln mit Banderole erhältlich und nach der Trauung können Tütchen mit Konfetti oder kleine Seifenblasen mit Anhänger verteilt werden. Liebevolle Details sind z.B. kleine "Schön, dass du da bist"-Schildchen am Sektglas oder an heißen Tagen ein Fächer mit dem Tagesablauf oder einem schönem Spruch.

Kirchenheft

7. ... und für die Location?


Eine Leinwand auf einer Staffelei heißt eure Gäste am Eingang "Herzlich willkommen", bei großen Hochzeiten ist ein Sitzplan unerlässlich, um Chaos bei der Platzsuche zu vermeiden. Bei vielen Programmpunkten ist ein Tagesablauf hilfreich.
Schön gestaltete Schilder gehören zum Gesamtbild, außerdem finden eure Gäste alles, was ihr für sie vorbereitet habt, leichter, wie z.B. das Gästebuch (das natürlich in eurem Design gestaltet ist und auf Wunsch individuell bedruckte Innenseiten hat), den Geschenketisch, die Fotobox, "Notfallkörbchen" und vieles mehr.

Sitzplan als Weltkarte

8. Was muss auf den Tisch?


Auf dem Tisch stehen Tischnummer, Menükarten und Namenschilder - am schönsten als Anhänger oder Etikett in Verbindung mit einem Gastgeschenk, z.B. Süßigkeitenboxen, Marmeladengläschen, kleine Likörflaschen, (Duft-)Kerzen oder Teelichtgläser, die mit dem Namen des Gastes bedrucktem Transparentpapier umhüllt sind (gleichzeitig eine tolle Dekoidee).

Menükarte

9. Woran müsst ihr noch denken?


Kleine Details in eurem Design sind das I-Tüpfelchen eurer Hochzeitsdeko, z.B. Schildchen und Anhänger für's Kuchenbuffet und die Candy-Bar (hier arbeiten Designer und Konditor gerne miteinander und ihr müsst euch um nichts kümmern), Schilder für's Buffet, euer Design für die Bilder der Fotobox, Ballonkarten, Anhänger für Wunderkerzen usw...

Schildchen für Candybar

10. Und nach der Hochzeit?


Eine tolle Erinnerung und nette Geste ist die Dankeskarte, die ihr in Auftrag geben könnt, sobald ihr die Fotos vom Fotografen habt. Auch hier sind die verschiedensten Formate und Ausführungen möglich, sie sollte auf jeden Fall Platz für mehrere Fotos bieten. Nicht nur eure Gäste - auch alle, die euch gratuliert, etwas geschenkt oder geholfen haben, freuen sich darüber.

Dankeskarte


Ihr seht, schöne Hochzeitspapeterie gehört zu einer rundum gelungenen Hochzeit ebenso dazu wie die richtige Blumenauswahl und eine schöne Tischdekoration. Macht euch also Gedanken darüber, welchen Look ihr vermitteln wollt, welches Gefühl ihr auf eurer Hochzeit transportieren möchtet und setzt diese Ideen auch in eurer Hochzeitspapeterie um! Heike von schöne grüße hilft euch hier gerne.

Weitere Hochzeitskarten-Anbieter, die euch mit eurer Hochzeitspapeterie gerne unterstützen, findet ihr auch HIER in eurem Hochzeitsportal.



(Fotos: Alle gezeigten Karten sind von Heike Schmidt und schöne grüße - individuelle papeterie)

ARTIKEL EMPFEHLEN: